Sales-Gentle-View 10: Unaufdringlichkeit

Liebe Sales-Ladies und -Gentlemen!

Die Shopping-Meilen der großen Städte in Deutschland sind eine nie versiegende Quelle des Lernens für mich. Hier kann man lernen, welche Wirkung gekonntes Marketing auf Menschen hat und was, selbst zu absurdesten Preisen, von Menschen gekauft wird, wenn es denn nur schön angepriesen wird.

Ich betrete einen Schuhladen auf dem Ku'damm in Berlin und ich fühle mich von Anfang an unwohl. Das hat jetzt weniger mit der offensichtlichen Ausrichtung auf wohlhabende, osteuropäische Kunden zu tun, sondern viel mehr mit der Art des Umganges. Schon der herablassende Blick der beiden Damen hinter der Kasse, lässt mich ahnen, dass ich hier nicht als Zielgruppe erachtet werde. Die Begrüßung ist entsprechend eisig und als ich mich auf den Weg Richtung Herrenschuhe mache, heftet sich eine der Beiden an meine Fersen. In meinen Rücken fragt sie mich: „Kann ich Ihnen weiterhelfen?“ (Falsche Frage! „Wie kann...?“)

Meine Antwort dürfte eine der Standardantworten auf diese Frage sein: „Danke! Ich schaue mich erst mal um.“

Völlig unbeirrt verfolgt sie mich aber weiter und beäugt mit Haifischaugen jede meiner Bewegungen und jeden Griff von mir, zu einem der Ausstellungsstücke. Dabei sagt sie aber nichts, sondern steht immer nur da und äugt mit kalten Augen. Ohne Lächeln. Ich fühle mich als ob sie mich durch den Laden treiben würde.

Obwohl ich tatsächlich gerade auf der Suche nach Sommerschuhen bin, gebe ich auf.

„Danke und auf Nimmerwiedersehen!“

Sales-Ladies und -Gentlemen sind:

  • unaufdringlich
  • freundlich
  • hilfsbereit
  • charismatisch

Ihnen allen eine energiereiche Woche!

Ihr

Michael Künzl

Der Sales-Gentleman